neu! Gabi Mett: Textil trifft alltägliches Papier

 

Alte Bestände gesichtet, neue Ideen entwickelt, das Beste herauskristallisiert und daraus ein neues Heft aus der Reihe „TEX-Tour"gemacht – das hat Gabi Mett in der letzten Zeit getan und nun ist es – hot off the press – da: „Textil trifft alltägliches Papier“, 36 Seiten, viele farbige Abbildungen, fröhlicher Nachfolger und wunderbare Ergänzung von Heft 13 „Textil trifft Papier“.

 

Im Gegensatz zum ersten Heft, wo Gabi alle ihre Ideen mit ein und derselben Papiersorte und in Weiß ausgeführt darstellt, geht es nun um die Verarbeitung von Papier, das uns täglich umgibt, das man im Haushalt findet oder das man gesammelt hat. Es gibt jetzt im neuen Heft keine Einschränkungen und Regeln – alles ist erlaubt! Wie schreibt die Künstlerin in ihrem Vorwort so schön: „Techniken beschränken sich nicht alleine auf die textilen Möglichkeiten. Materialkombinationen in jeder erdenklichen Form sind angesagt. Querdenken ist erwünscht. Das Experiment ist gefragt. Das Spiel steht im Fokus.“

 

Lasst uns also loslegen und dem trotz allem vorhandenen „roten Faden“ durch die Publikation folgen. Schon die Listen auf der vierten Seite geben einen Eindruck davon wieder, dass hier (fast) nichts unmöglich werden wird: Vom Preisschildchen über Sparbücher bis hin zu gebrauchten Briefmarken wurden papierne Dinge gesammelt, es wurde geknittert, geklebt, bemalt, bestickt oder genäht, damit phantastische Collagen, Objekte oder sogar ein Raumteiler daraus entstehen.

 

Faszinierend sind z.B. Locherpunke in einer grafisch angeordneten – genähten – Gitterformation. Aber auch als einzelne Papierpaillette verwendet setzt so ein Papierchen in einer strengen Collage den Punkt – den Blickpunkt. Was passiert wohl, wenn man eine Zeichnung oder Buchseiten in Streifenform – gerissen oder geschnitten – bringt und anschließend neu arrangiert, verwebt, verflicht oder verhäkelt? Wie verhilft man kleinen Schächtelchen zu einem großen Auftritt?

 

Gabi Mett lässt eine große Vielzahl von phantastischen Bildern, Objekten, Karten oder Collagen in immer neuen Ausdrucksweisen entstehen, die sie in den vielen deutlichen Abbildungen und allgemeiner gehaltenen Texten mit Hintergrundinformationen und vielen Tipps vorstellt. Es ist ein Füllhorn an Ideen, natürlich keine Step-by-Step-Anleitungen, sondern als Impulse und Motivation für eigenes kreatives Tun zu verstehen.

 

Schon beim ersten Durchblättern juckt es in den Fingern, will man in der eigenen Schublade kramen, um lange aufgehobene Schätzchen endlich zur Geltung zu bringen. Damit ist dieses Heft auch ideal für alle diejenigen geeignet, die gerne über den Tellerrand hinausschauen – Stichwort „Mixed Media“. Also wieder mal ein sehr gelungenes Heft mit vielen Anregungen für alle Kreativen. Lasst das Spiel beginnen!

 

 Gabi Mett: Textil trifft alltägliches Papier, TEX-TOUR Heft 14, Essen 2020, 18,80 EUR plus Versandkosten

 

 

Bestellungen über www.gabi-mett.de  E-Mail

Rezension des 1. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Perlenstickerei

Rezension des 2. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Handkoloriert - frei interpretiert

Rezension des 3. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Phantastische Häuser

Rezension des 4. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Verrückte Perlenstickerei

Rezension des 5. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Neue textile Welten – Miniaturen aus Tüll, Taft …

Rezension des 8. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Auf der Spur der Natur

Rezension des 10. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Perlenmagie - phantasievoll gestickt

Rezension des 12. Bandes der Reihe TEX-IOUR von Gabi Mett: Geschickt gestickt 2

Rezension des 13. Bandes der Reihe TEX-TOUR von Gabi Mett: Textil trifft  Papier

 

Rezension des 1. Bandes der Reihe TEX-SIGN von Gabi Mett: Textile Gestaltung: der Punkt - die Linie

 

 

 

Zurück zur Übersichtsseite

Impressum/Datenschutz